Projekttage – Teil 2

Erschienen am 1. August 2018 in Aktuelles

Direkt nProjekte Diözesanlager 2018 - Einfach Pfadfinden!ach dem Frühstück wurden am Mittwochmorgen die Projekte in den Themenzentren angemeldet und benötigtes Material mitgenommen. Während dieser Zeit konnten sich Gruppen mit gleichen Ideen zusammen schließen.

Bis zum Mittagessen hatten sich die Gruppen gefunden und mit dem geholten Materiel einen Plan ausgetüftelt, wie sie ihr Projekt am Besten umsetzten können. Kurz vor dem Mittagessen kamen dann die Nordiren auf dem Zeltplatz an, damit waren dann alle unsere internationalen Gäste da.

Nachmittags haben viele Gruppen angefangen ihr Projekt in die Tat umzusetzen. Doch auch viele haben auf Grund der hohen Temperaturen ihr Projekt pausiert und eine Wasserschlacht veranstaltet oder sind gleich in die Isar gesprungen. Einige Gruppen haben aber auch gleich ein Projekt mit Wasser gemacht, wie zum Beispiel eine Wasserrutsche oder einen Pool um sich abzukühlen.

Als die Sonne dann untergegangen war und die Temperaturen sich abgekühlt haben, gab es die Möglichkeit, um sich wieder etwas zu wärmen, Lagerfeuer zu machen. Auch an diesem Abend war ein „unplugged Abend“. Deshalb beschlossen viele Bezirke selber Musik zu machen. Man hatte aber auch die Möglichkeit, das Angebot vom Spiri-Bereich zu nutzen. Am Mittwochabend wurde ein Escape-Room angeboten.

Comments are closed.